„meet up“ – artwork meets person | arcs audio

Anouk (10) und Saskia vor Raymond Duchamp-Villon, Le Cheval Majeur, Musée des Beaux Art des Nancy, August 2020

Isabel meets Frida, Tina meets Jan, Chrissy meets Egon. Isabel (30) ist Journalistin. Tina (63) ist Altenpflegerin. Chrissy (29) ist Schneiderin.

Im März startete meine Instagramreihe „Meet Up“. Während des Lockdowns schickte ich ein Kunstwerk und drei Fragen an Freunde und Bekannte. Als Antwort bekam ich Sprachnachrichten, die ich dann in kurze IGTV-Videos verbaute. Die Fragen zielen auf eine individuelle Interpretation des Kunstwerks ab und lassen den Zuschauer*innen wiederum Platz für eigene Interpretationen. Die sprechende Personen sind keine Expert*innen und ermöglichen durch ihre persönliche Ausdrucksweise eine Vermittlung auf Augenhöhe. Die Videos sind eine Ergänzung zu meiner Vermittlungsarbeit in Museen und Ausstellungen.

Alvaro (34) und Saskia im Gespräch vor Victor Prouvé, L’ile Heureuse, Musée des Beaux Art des Nancy, August 2020

arcs audio gestaltet Audioguides gemeinsam mit Besucher*innen. Hier sprechen Kinder, Jugendliche und Erwachsene über Kunstwerke. Saskia Riedel verfolgt den Ansatz einer Vermittlung von Kunst ohne Hemmschwelle und eine wertschätzende Haltung gegenüber den Gedanken und Ideen, die Menschen in ein Museum bringen können. 
Saskia Riedel ist Kuratorin und Kunstvermittlerin und die Gründerin von arcs audio. Sie lebt in Saarbrücken und arbeitet mit Museen in Deutschland, Frankreich und Luxemburg.