Gefeites Feldes | Anna Mirbach

Zerstörung + über Prozesse des Zerteilens

Von großen Objekten hängend, Haut zerschlagen
Autonome Formen Selbstgesetz öffnen sich lassen Kleinteiliges hindurch.
Show als Fixzustand
die Präsentation reifer Objekte auf höchstem kapitalistischen Stand.
Bereit monetarisiert zu werden.
Zerstörerische Schöpfung das grundsätzliche Konzept seit Schumpeter.

Behältnisse zum Schutz vor Verbreitung.
Denkt Material seine Zerteilung mit?
Sind kleine Diminutive beweglicher als Sperriges..
Disruptionsstartups Modesprache

Sprachlosigkeit Zerschlagung zeitweise.
Die Betrachtenden zertreten und verteilen.
Sorgfältig gründlich distribuiert,
krachen knacken unter vielen Schritten.
Demokratische Verteilung am Boden, die Hüllen bleiben leer.
Zerstörung romantische Ästhetik
Hoffnung auf nichtformuliertes.
Reste bleiben.
Verwandelt nicht ausgelöscht muten sie Neues zu.
Schön nochnichtda.
Zeit rückwärts gedacht-
im Zerstörten kann sich das Entstehen vorstellen.
Vermischtes. Vergangenes und was wird kommen.
Remains hoffend den Raum geöffnet.

Hämatome endokrin
hängt jetzt zusammen.


Anna Mirbach ist Bildende Künstlerin und fokussiert sich in ihren Arbeiten auf das Herausbilden eines neuen Verständnisses von Bildhauerei. Mirbach nahm an zahlreichen Gruppenausstellungen und Residenzen teil und hat über die letzten Jahre ein vielschichtiges Oeuvre entwickelt, das zwischen kleinteiligen Keramiken und raumgreifenden Installationen changiert, wobei es immer wieder das handgeformate Objekt ist, das im Zentrum ihrer künstlerischen Prozesse steht.